Jeans kombinieren - stylish statt langweilig

Jeder trägt sie, aber trotzdem scheinen Jeans einen ganz ganz schlechten Ruf zu haben.
Was ist bloss los?
Falls du Mitglied im Style Me Happy Club bist, dann kennst du die Frage die ich allen neuen Mitgliedern stelle: „Was bringt dich her? Was möchtest du an deinem Style verbessern?“

Die mit Abstand häufigste Antwort:
„Ich trage immer nur Jeans und Pulli. Ich wünsche mir einen spannenderen Look!“
Zweithäufigste Antwort:
„Ich trage immer nur Jeans und T-Shirt. Ich wünsche mir einen spannenderen Look“

Das Problem mit den Jeans..

..eine Hassliebe kann man wohl sagen.
Ich glaube aber, dass garnicht die Jeans das Problem sind (die lieben viele Frauen sehr), sondern dass Ideen für Kombinationsmöglichkeiten fehlen. Ganz besonders Kombinationen, die nicht von Kopf bis Fuss "casual-praktisch-bequem" ausstrahlen.
An casual-praktisch-bequem ist im Grunde ja nichts auszusetzen, aber viele Frauen wünschen sich einfach MEHR von ihrem Look. Nicht wahr?

  • mehr Style
  • mehr Persönlichkeit
  • mehr Weiblichkeit
  • mehr Eleganz
  • mehr Extravaganz
  • mehr…. ?

Die Möglichkeiten sind endlos. Was wünscht du dir von deinem Look?


Was möchtest du ausstrahlen?


Je konkreter du diese Frage für dich beantwortest, desto persönlicher und individueller wird dein Look ausfallen. Desto mehr wirst du wirken.
Denn wenn du deine Jeans wie gewohnt mit Sneakern und Pulli kombinierst, haben wir schon drei  Teile zusammen, die allesamt casual-praktisch-bequem daherkommen. Wie soll hier also noch Eleganz, Femininität, Extravaganz, ... in’s Outfit kommen?
Klar. Accessoires können noch etwas reissen, aber machen wir uns nichts vor- die Mittel sind beschränkt, wenn der Grossteil des Outfits bereits steht.
Natürlich gibt es auch sehr raffinierte Pullis und T-Shirts, aber zumeist sprechen wir wohl von den eher schlichten Basics. Es ist zwar nicht unmöglich, aber schon recht „fortgeschritten“, mit diesen einen wirklich stylischen, weiblichen Look zu erzeugen.

Die Lösung


Der Plan ist also: Nur maximal zwei, anstatt drei Kleidungsstücke aus der praktisch, casual, bequem Kategorie pro Outfit. Mindestens eines deiner Teile sollte diese Wirkung brechen und die Ausstrahlung besitzen, die du dir wünscht. 

Variante 1: Jeans mit Sneakern, aber...


Zur Jeans können es ruhig die Sneaker sein, aber dann brauchen wir ein spezielleres Oberteil. Ein Top oder eine Bluse vielleicht um das Outfit eleganter oder businesstauglicher zu stylen. Hemdblusen mit gekrempelten Ärmeln sind ebenfalls super bequem und lässig, trotzdem bekommt der Look sofort eine gepflegtere, angezogenere Aussage als Jeans mit Pulli.
Oder wie wäre ein glänzender Stoff oder ein Spitzenbesatz um Weiblichkeit in den Look zu bringen? Dies „bricht“ den alltäglichen bequem Look der Jeans und macht dein Outfits sofort viel schicker. Auch wenn es mit Jeans und Senkern immer noch super praktisch bleibt.

Variante 2: Jeans mit Shirt / Pulli, aber...


Hier bleibst du bei Jeans und T-Shirt, aber ersetzt die Schuhe durch etwas spezielleres. High Heels sind ein sexy Klassiker zu Jeans, aber auch flache Schuhe können dein Outfit extrem aufwerten. Animalprint auf Schuhen (z.B. Ballerinas) sind toll zu Jeans oder auch Schuhe in einer knalligen Farbe. Super schön zu einem lässigen Jeans und T-Shirt Outfits schauen auch Schuhe mit Strass oder anderen glänzenden Elementen aus. Im Sommer ganz besonders Sandalen.

Extratipp zum Thema Schuhe kombinieren

Glattes Leder sieht immer schicker aus als raues (mattes Wildleder), spitze Kappen machen einen feminineren, eleganteren Look als runde kappen und dünner Sohlen schauen eleganter aus, als kräftige Profile.

Variante 3: Jeans mit Jeans

Der Look polarisiert- ich weiss, aber ich persönlich liebe ihn.
Ich fühle mich in diesem (buchstäblich hemdsärmeligen) Look immer super motiviert. Will etwas schaffen, Dinge anpacken. Vielleicht ist es ja wirklich das Workwear Image, dass den Jeans immer noch anhaftet. Dieses kernige, rustikale. Damit ich mich nicht komplett wie im Blaumann fühle, achte ich immer darauf Dekolleté zu zeigen, sowie auffälligen Schmuck. Ich liebe ganz besonders den Widerspruch aus Workwear und einer grossen Kette oder Ohrhängern.

Warum wirkt dieser Look eigentlich trotz Jeans Kopf-bis-Fuss "angezogener" als ein Pulli Look?

Grund Nr. 1: Das gesamte Outfit wirkt sehr koordiniert. Wir tragen das selbe Material und (annähernd) dieselbe Farbe von Kopf bis Fuss. Sofort wirkt das Outfit gewollt anstatt zufällig.
Grund Nr. 2 ist der Kragen des Hemdes. Kragen = Seriös. Businesslike. Das ist die Assoziation die wir, dank klassischer Business Dresscodes der letzten Jahrhunderte, verinnerlicht haben.
Und die wir sogar auf das Jeanshemd übertragen.
Wenn es dir also an manchen Tagen besonders wichtig ist, Seriösität, Zuverlässigkeit und typische Businesswerte auszustrahlen, dann denke als erstes an einen Kragen zur Jeans. Sogar, wenn es „nur“ ein ganz casual Jeanshemd ist.

Kennst du eigentlich schon meinen kostenlosen Jeansguide? Ich erkläre dir die typischen Merkmale einer Jeans und worauf du beim nächsten Kauf ganz besonders achten möchtest, so dass dein neues Lieblingsstück einfach sensationell an dir ausschaut! Klicke hier und hol’ dir den Jeans Guide.

Happy Styling!
Ingrid

PS: Ich habe übrigens einen sehr unterhaltsamen Artikel in der Washington Post gefunden zum Thema „Kampf um den trendigsten Jeans Schnitt“. Schau’ hier mal rein (in englisch).

Outfits kombinieren schnell & stylish

Outfit Styling
  • Der Schrank ist voll, aber du trägst immer wieder sehr ähnliche Outfits?
  • Dir fehlen Ideen, wie du was kombinieren kannst?
  • Du würdest gern ohne Shopping mehr Pfiff in deine täglichen Looks bringen?
  • Dann schau' unbedingt hier vorbei und lerne zeitlose Outfit Tipps für jeden Bodytype: 

logo
facebookinstagramlinkedin
Copyright ©2024 Academy of Style
All rights reserved by Ingrid Angehrn, Zürich